Übermorgenwelt-Bücher

Übermorgenwelt-Bücher

Donnerstag, 14. November 2013

Lockwood & Co - Die Seufzende Wendeltreppe

Jonathan Stroud

Lockwood & Co - Die Seufzende Wendeltreppe
"Lockwood & Co - The Screaming Staircase"

CBJ-Verlag
ISBN: 978-3570156179


Jonathan Stroud hat mal wieder zugeschlagen und den ersten Teil einer neuen Jugendbuchreihe veröffentlicht. Der Erfolgsautor, der besonders durch die Geschichten um den frechen Dämon "Bartimäus" bekannt sein dürfte, hat erneut eine Glanzleistung abgeliefert.

Der Autor entführt den Leser in eine Welt, in der Verstorbene in Großbritannien als Geister zurückkehren und unter den Lebenden für Aufruhr sorgen. Die Geister - es gibt verschiedene Klassen bzw. Formen und Gefahrenstufen - schweben nicht nur einfach umher sondern können bei Kontakt mit den Lebenden die tödliche Geistersieche hervorrufen. Kinder und Jugendliche sind für die "Besucher" besonders empfänglich bzw. sensibel und können sie oft sehen hören oder sie praktisch "fühlen". Diese Fähigkeiten haben dazu geführt, dass Kinder an vorderster Front gegen die Geister kämpfen müssen. Es gibt nachts Sperrstunden und Geisterlampen in den Städten, während Silber, Eisen und Salz als Abwehrmittel in allen Formen und Kombinationen zu erwerben sind.
Verschiedene Agenturen haben sich darauf spezialisiert, die Geister aus den Orten zu vertreiben und zu bekämpfen. Dabei haben meist Erwachsene die (an)leitende Position, während Kinder bzw. Jugendliche direkt an die Geisterfront müssen. Auch Lockwood & Co sind so eine Agentur, allerdings ohne Erwachsene sondern geleitet von dem charismatischen Anthony Lockwood und seinen Mitarbeitern George Cubbins und Lucy Joan Carlyle. Nach einem missglückten Auftrag steht die Agentur allerdings kurz vor dem Aus und die BEBÜP (Behörde zur Erforschung und Bekämpfung Übersinnlicher Phänomene) sucht förmlich nach Möglichkeiten, den 3 Kindern endlich einen Erwachsenen vor die Nase zu setzen. Da ergibt sich plötzlich ein neuer, aufregender aber auch dubioser Fall - ein Auftrag in einem der Geister-verseuchtesten Anwesen in ganz Großbritannien. Es ist die große Chance, sämtliche Probleme mit einem Schlag loszuwerden und sich dabei auch noch einen Namen zu machen. Doch das Haus ist nicht ohne Grund gefürchtet denn seit hunderten von Jahren sterben dort Menschen auf furchtbarste Art und Weise. Lockwood nimmt den Auftrag ohne zu zögern an - doch hat er die Situation maßlos unterschätzt!!!!

Aus Sicht von Lucy Carlyle erfährt der Leser die Geschichte um Lockwood & Co sowie nach und nach auch Teile der historischen Entstehung der Geisterepidemie. Dabei gelingt es Jonathan Stroud erneut von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung zu halten. Witz und Einfallsreichtum halten den Leser bei Laune. Allerdings ist das Buch durchaus als Horrorliteratur für Jugendliche anzusehen und damit nicht für jüngere Leser unter 12 vielleicht sogar erst ab 14 zu empfehlen. Der geniale Stil von Stroud lässt den Leser tief in die Geschichte eintauchen, wodurch auch der Gruselfaktor gesteigert wird. Einmal angefangen fällt es schwer, dass Buch wieder aus der Hand zu legen. Kapitel um Kapitel öffnet sich eine spannende Welt und zieht den Leser in den Bann. Auch wenn Teile der Geschichte absehbar erscheinen, schmälert das keineswegs den Spaß an der Handlung und vor Allem nicht die Vorfreude auf den nächsten Teil.

Eine definitive Empfehlung für alle jugendlichen und junggebliebenen Geister und Gruselfreunde mit einem Faible für kriminalistische Fantasy.



14.11.2013, G.Winter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.