Übermorgenwelt-Bücher

Übermorgenwelt-Bücher

Dienstag, 6. Mai 2014

Auch in Panem kann es nur eine geben...

Suzanne Collins

Die Tribute von Panem - The Hunger Games
1. Tödliche Spiele - The Hunger Games
2. Gefährliche Liebe - Catching Fire
3. Flammender Zorn - Mockingjay

Verlag Oetinger
ISBN: 978-3789132186 ; 978-3789132193 ; 978-3789132209


Katniss Everdeen lebt in Panem zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester Primrose. Die Nation Panem liegt im Bereich des ehemaligen Nordamerikas, das durch Kriege und Naturkatastrophen zerstört wurde. Das Land ist in 12 bzw. 13 Distrikte unterteilt, von denen jeder Distrikt für einen bestimmten Versorgungsbereich verantwortlich ist. Das Zentrum bildet das sogenannte Capitol, in dem die "Elite" der Nation ein ausschweifendes Leben führt, während in den meisten Distrikten Not und Hunger herrschen. In Distrikt 12 liegen die Kohleminen in denen Katniss' Vater um's Leben gekommen ist.
Alljährlich finden die sogenannten Hungerspiele statt, in denen 2 Kinder - ein Junge und ein Mächen - aus jedem Distrikt als Tribute ausgelost werden, um dann in einem Kampf auf Leben und Tod in einer Arena gegeneinander anzutreten. Für das Capitol ein Amüsement, soll es die Unterdrückung der Distrike stärken und eine erneute Revolution unterbinden. 
Als in diesem Jahr Katniss kleine Schwester Prim ausgelost wird, meldet sie sich spontan für ihre Schwester freiwillig. Mit ihr zusammen wird der Bäckersohn Peeta Mellark gezogen, der mit seinen 16 Jahren im gleichen Alter wie Katniss ist. Die beiden müssen zum Capitol reisen und in der Arena gegen die anderen Tribute aber auch gegeneinander antreten. Auch wenn sie im Zuge ihrer Strategie vor dem Publikum und den Sponsoren als Liebespaar auftreten, so darf es am Ende doch nur einen Sieger geben...



Durch ihre Weigerung sich gegenseitig zu töten haben Katniss und Peeta zwar in der Arena überlebt aber sich einen mächtigen Feind geschaffen. Dem Präsidenten Snow gefällt der Lauf der Dinge ganz und gar nicht, denn durch ihr Handeln entwickelt sich Katniss zum Symbol für den Widerstand. Beide müssen als überzeugendes Liebespaar durch das Land ziehen und in den verschiedenen Distrikten auftreten. Dabei wird mehr und mehr offenbar, wie dicht einige Distrikte bereits vor einem Aufstand stehen. Katniss ist hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen für Peeta und ihren Jugendfreund Gale. Hinzu kommt, dass die nächsten Hungerspiele anstehen, ein Jubel-Jubiläum mit ganz besonderen Regeln. Dieses Mal werden die Spieler aus dem Kreis der Sieger vergangener Hungerspiele gezogen - und in Distrikt 12 ist die Zahl der Sieger mehr als überschaubar. Erneut muss Katniss in die Arena und sie möchte Peetas Leben retten...


 
Nach der überraschenden Bergung aus der Arena wird Katniss von den Rebellen nach Distrikt 13 gebracht. Dort liegt der Ausgangspunkt der neuen Revolution und Katniss - der Spotttölpel - soll die Leitfigur werden. Leider ist Peeta in die Hände der Regierung gefallen und wird gegen sie eingesetzt. Seine Rettung hat für Katniss höchste Priorität.
Doch das Capitol kennt perfide Methoden und die Rettung von Peeta endet mit einem unerwarteten Rückschlag. Katniss, die geschworen hat Präsident Snow selbst zu töten, bricht auf zu einem weiteren Kampf. Sie erkennt nach und nach, dass auch die Rebellen ihre Ziele unerbittlich verfolgen und trifft am Ende eine einsame Entscheidung...







Die amerikanische Autorin Suzanne Collins hat 1991 begonnen, professionelle Sendungen für das Kinderfernsehen zu entwickeln. Mit den 5 Büchern von "Gregor -  The Underland Chronicles" erntete sie das erste Mal großen nationalen Erfolg. Die größte Bekanntheit erlangte sie jedoch durch die Trilogie "Die Tribute von Panem", mit der sie die internationalen Bestsellerlisten stürmte. Mittlerweile ist die Trilogie verfilmt worden.

Den Erfolg mit der Panem-Trilogie kann ich nach dem Lesen dieser drei großartigen Romane nachvollziehen. Die Geschichte von Katniss Everdeen wird ausnahmslos aus der Perspektive des Mädchens erzählt und lebt von den Beschreibungen ihrer Gedanken und Gefühle.
Die endzeitliche Welt von Panem stellt sich dem Leser als durchweg eher düstere Zeit dar, in der die Hauptcharaktere leiden und durch ein gnadenloses Regime kontrolliert werden. Brot und Spiele für das elitäre Capitol, deren Bewohnern sich scheinbar keinen Gedanken über die Tatsache machen, dass Kinder zu ihrer Unterhaltung auf Leben und Tod gegeneinander antreten müssen. Der Hintergrund dieser Spiele erschließt sich dem Leser nach und nach - eine vergangene Revolution, deren Verlierer beständig daran erinnert werden sollen, sich nicht noch einmal zu erheben. In den Fokus gerät Katniss Everdeen dabei eher ungewollt. Ihre Rolle als Spotttölpel und Leitmotiv des Widerstands ist nicht von ihr gewählt. Sie erscheint deswegen auch oft etwas naiv und unüberlegt. Neben ihrer Geschichte als Tribut und Freiheitskämpferin, steht auch das Mädchen und seine erste Liebe, die Verwirrung ihrer Gefühle zu den beiden Jungen, die in ihrem Leben eine zentrale Rolle spielen. Auch dieser Part lässt die Rolle von Katniss hin und wieder als unentschlossenen Charakter wirken.
Doch genau diese Punkte - Naivität, Unüberlegtheit und Unentschlossenheit - erschaffen die größere Glaubhaftigkeit von Katniss Everdeen. Wie oft ärgert man sich über Helden, die immer genau wissen, wie und wann sie in einer bestimmten Weise agieren müssen ... wie oft weiß man es in der Realität? Katniss möchte Leben, Überleben und niemanden Verletzen...diese Motivation treibt sie die meiste Zeit an. Doch sie entwickelt sich, je mehr sie von dem System ihrer eigenen Welt versteht und hinterfragt - auch wenn sich das Verstehen relativ spät einstellt.
Indem der Leser den Blickwinkel von Katniss erhält, ihre Gedanken und Gefühle kennenlernt, erhält das Buch eine große Tiefe in Bezug auf den Hauptcharakter und bezieht den Leser in die Handlung mit ein. Ich gebe zu, insbesondere die Beschreibungen der ständig wechselnden Gefühle zu Peeta und Jake, sowie Katniss Unverständnis und auch Ungeschicklichkeit, mit diesen Dingen umzugehen, haben für mich die eine oder andere Länge beim Lesen der Lektüre erzeugt. Doch die Phasen werden schnell überwunden und die Faszination dieser Geschichte lässt einen das Buch nur schwer aus der Hand legen.
Ich habe vor dem Lesen der Trilogie bereits die Verfilmung des ersten und zweiten Bandes im Kino erleben dürfen. Auch wenn die Filme inhaltlich relativ gut am Buch bleiben und die Originalhandlung wiederspiegeln, fehlt die Information über die Gedanken und Gefühle von Katniss. Handlungen der Figur werden einem erst durch das Verständnis der Gedankenwelt des Mädchens klar. Dieser Teil fehlt in den Verfilmungen und lässt sich auf diese Weise vermutlich auch nicht transportieren. Während ich in der ersten Hälfte der zweiten Verfilmung fast eingeschlafen bin, hat mich dieser Teil im Buch durchaus fasziniert, denn während ihrer Reise begreift Katniss viel über den Zustand von Panem.
Zum Abschluss möchte ich sagen, dass ich das Ende der Revolution und die Entwicklung im Verständniss von Katniss über das Verhalten von Siegern und Besiegten großartig fand.
Ich würde das Buch erst ab einem Alter von 14-16 Jahren empfehlen, damit dass Begreifen des Inhalts auch wirklich gewährleistet ist.
Definitiv eine extrem lesenswerte Trilogie mit Tiefgang. Wem die Filme bisher gefallen habe - unbedingt lesen, bevor der letzte Teil im Kino erscheint!! Und bei wem jetzt Interesse geweckt ist, natürlich auch Lesen - unabhängig von den Filmen ;)




G.Winter / März 2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.