Übermorgenwelt-Bücher

Übermorgenwelt-Bücher

Montag, 20. April 2015

Hey-Ho Piraten Hey-Ho

August Gral

Humpelgreed

Papierverzierer Verlag

ISBN: 978-3944544014 

Ein phantastisches Kinderbuch für Lese(pi)ratten 
ab 10 Jahren.


Die Hauptfigur Tim lebt mit seiner Mutter bei seinem Onkel in einem kleinen Dorf in Italien.
Eines Tages, als er alleine in dessen Spezialitätenladen ist, beginnt für ihn ein langes Abenteuer.
Er wird vom fiesen Piraten Humpelgreed und dessen Kinderpiraten nach Seeland auf sein Schiff, die Firlefagurana, entführt.
Und in diesem Phantasieland ist alles anders. Es gibt sprechende Affen und Meeresbewohner die auf Seepferden reiten, die Sandleute aus Sand-Dynien, Seemonster die vom Piraten Humpelgreed befehligt werden, aber keine Erwachsenen. Denn die haben kaum noch Fragen. Und mit Fragen wird in Seeland so einiges bewegt. So segelt die Firlefagurana nicht mit Hilfe des Windes über die Meere von Seeland, sondern mit Hilfe einer geheimnisvollen Maschine, dem Entfrager. Die Kinderpiraten, alles von Humpelgreed entführte Kinder, werden von ihm gezwungen Fragen zu stellen die dann sofort vom Entfrager aufgenommen und in Energie umgesetzt werden. Und der Fragende vergisst die Frage und alles was damit zusammenhängt. So müssen sich die Kinder genau überlegen was sie fragen, denn zum Beispiel nur einmal nach Ihren Eltern zu fragen bedeutet, diese für immer zu vergessen.
So toll das Piratenleben anfangs auch ist - Süßigkeiten bis zum Abwinken, Piratenlieder mit den anderen Kindern gemeinsam singen, Geheimnisse entdecken und Abenteuer erleben - scheint die Kinderpiratengemeinschaft aber nur auf einen Anführer gewartet zu haben, um sich gegen Ihr Schicksal, gegen Humpelgreed, aufzulehnen. Und Tim übernimmt diese Rolle.
Er erfährt, dass die Garagambolfrucht die Rettung aller sein könnte, da sie die vergessenen Erinnerungen zurückbringen kann. Und so müssen die Kinder zusammen mit den Affen oder den Sandleuten viele Kämpfe, Verfolgungsjagden und andere Abenteuer bestehen, um zurück in die normale Welt zu finden.

August Gral, der in Hildesheim Germanistik und Kulturwissenschaft studierte, erzählt in seinem Erstlingsroman eine schnelle, spannende Geschichte in einem flüssigen und unkomplizierten Stil. Immer wieder einmal werden Lieder gesungen welche die Geschichte auflockern. Die Charaktere werden sehr bildhaft beschrieben, so zum Beispiel die Eule O die jeden Satz mit einem "Oh" beginnt, oder die Affenpiraten die den Kindern helfen, die sich aber eben wie eine Affenbande benehmen.

Und die Moral von der Geschicht?
Gibt es unnötige Fragen? Stellen wir noch genug Fragen, oder gibt es in unserer Welt nicht auch so etwas wie einen Entfrager. Oder frei nach der Titelmusik der Sesamstrasse: Wer, wie, was, warum, wer nicht fragt bleibt dumm?!


16.04.2015 JR



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.