Übermorgenwelt-Bücher

Übermorgenwelt-Bücher

Samstag, 18. Juni 2016

Die Luna-Chroniken - Ein meisterhaftes Märchen im Science-fiction Gewand



Meyer, Marissa 

Die Luna-Chroniken 

Lunar-Chronicles


Band 1: Wie Monde so silbern (Cinder)
ISBN-13: 978-3551583352

Band 2: Wie Blut so rot (Scarlet)
ISBN-13: 978-3551582874

Band 3: Wie Sterne so golden (Cress)
ISBN-13: 978-3551582881

Band 4: Wie Schnee so weiß (Winter)
ISBN-13: 978-3551582898

Das Mädchen Cinder lebt mit ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern im asiatischen Staatenbund in einer fernen Zukunft. Sie hat es nicht leicht, denn sie ist zwar eine begnadete Mechanikerin, doch ihr Status als Cyborg und ihre Familie machen ihr das Leben schwer. Cyborgs werden als Ausgestoßene behandelt und haben praktisch keine Rechte. Doch ihr Leben ändert sich als Prinz Kai in ihren kleinen Laden stolpert. Bald schon überschlagen sich die Ereignisse.

Wer hier an ein bestimmtes Märchen denken muss liegt nicht falsch. Marissa Meyer kombiniert in den Luna-Chroniken eine spannende und romantische Dystopie mit klassischen Märchen. Mit jedem neuen Band spinnt sie die Geschichte weiter und eine weitere (Märchen-)Figur wird eingeführt. Dabei lassen sich die vier Bände gut und flüssig lesen. In der Zukunft, die sie beschreibt, haben die Kontinente auf der Erde Frieden geschlossen. Ein Rat, welcher aus Vertretern aller Kontinente besteht, entscheidet über die Belange der Erde. Auf Luna, dem Mond, gibt es jedoch eine Kolonie. Deren Bewohner, allen voran ihre grausame Königin, verfügen nicht nur über mentale Kräfte, sie haben auch nie ein Friedensbündnis mit der Erde geschlossen. Anfangs war ich beim 2. Band kurz irritiert, ich hätte gerne gleich über Cinder weiter gelesen, so sehr ist sie mir im 1. Band ans Herz gewachsen. Doch geht es hier erst mal mit Scarlet weiter. Sie und alle weiteren Protagonist(inn)en, die in den Folgebänden eingeführt werden, sind wirklich schön ausgearbeitet und sehr sympatisch, daher kann ich euch nur ans Herz legen, lasst euch darauf ein. Es lohnt sich!


16.6.16, J.D.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.