Übermorgenwelt-Bücher

Übermorgenwelt-Bücher

Freitag, 21. Oktober 2016

Jobbeschreibung: Plötzlich Tod...

Christopher Moore

Ein todsicherer Job
"A dirty Job"

Goldmann-Manhattan
ISBN:978-3-442-54225-3



Charlie Asher ist ein fahriger und nervöser Typ, immer etwas durch den Wind und eigentlich trotzdem mit einem guten Leben. Dann stirbt seine Frau im Krankenhaus kurz nach der Geburt ihrer Tochter - und Charlie ist plötzlich alleinerziehender Vater und Witwer. Doch das ist noch nicht alles, was in dieser Nacht sein Leben auf den Kopf stellt. Nachdem auf einmal Menschen in seiner Umgebung tot umfallen und er Gegenstände leuchten sieht, möchte er am liebsten seine Wohnung nicht mehr verlassen. Über kurz oder lang klärt sich aber die Situation etwas - Charlie ist nun einer der Stellvertreter des Todes und soll Seelenschiffchen sammeln. Selbige dürfen nämlich nicht in die Hände der "dunklen Mächte" fallen, denn die möchten gern wieder die Herrschaft auf der Erde und den Platz des Todes übernehmen. Gevatter Tod nämlich ist schon seit geraumer Zeit nicht mehr selbst am Ball. So muss Charlie jonglieren, seinen Laden, seine Tochter und seinen neuen Job in Einklang bringen und verhindern, das weitere Seelenschiffchen in die falschen Klauen fallen... Keine leichte Angelegenheit!

Nicht leicht für den Protagonisten, aber humorvoll wie eh und jeh. Christopher Moore ist bekannt durch die Geschichte von Jesus' Jugendjahren in "Die Bibel nach Biff" und bewies dort eindrucksvoll seine humoristische Seite. Selbige bewegte mich auch zum Erwerb von "Ein todsicherer Job" und ich wurde nicht enttäuscht. Erneut präsentiert Moore ein Feuerwerk an Gags und Sprüchen auf nahezu sämtlichen Seiten seines Romans. Dabei gelingt es ihm jedoch, das sehr emotionale Thema des Sterbens trotzdem mit dem gebührenden Respekt und großer Sensibilität zu betrachten. Alle Charaktere neben Charlie Asher, z.B. seine Angestellten oder seine Schwester, aber auch die fiesen "Gullyhexen" sind großartig gezeichnet und bieten viel Gelegenheit, auch einfach mal herzhaft über ein Thema zu lachen, bei dem eigentlich den Wenigsten zum Lachen zumute ist. Und eben weil in diesem Buch geniale Komik und stille Sensibilität mit großem Einfühlungsvermögen so mühelos von Moore kombiniert werden, kann ich es uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Schluss ist in Teilen etwas vorhersehbar, aber in dieser Geschichte ist ohnehin der Weg das Ziel.
Weiterhin ist das Buch frühestens ab 14, eher ab 16 Jahren und natürlich darüber zu empfehlen. Für jüngere Leser ist der Humor sicher doch zu erwachsen.

Christopher Moore ist indes nicht untätig und hat mittlerweile sogar schon (bzw. endlich, denn die Erstausgabe von "Ein todsicherer Job" erschien bereits 2006 in Deutschland) den Folgeroman am Start, einmal abgesehen von seinen anderen Geschichten. Am 22.8.2016 erschien "Ein todsicherer Plan" in den Buchläden... wenn das mal kein Grund ist, sich direkt zwei neue Bücher anzuschaffen... ;)


16.10.2016
G. Winter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.